Pelletheizungen mit Brennstoffen, die regenerativ sind

Vielen Dank für diesen Artikel über die verschiedenen Varianten von Pelletheizungen an Vanessa Jäger. Wohngebäude benötigen zur Versorgung mit Wärme Heizungen. Waren das früher Einzelöfen, sind das heute im Normalfall Zentralheizungen. Hier haben die Ingenieure und Techniker den Betrieb modernster Anlagen geschaffen, die dank ausgefeilter Regelungstechnik sehr effizient und wartungsarm sind. Als Brennstoffe für Einzelöfen oder Zentralheizungen wird meistens auf einen der folgenden fossilen und regenerativen Brennstoffe zurückgegriffen: Kohle und Koks Erdöl Erdgas Scheitholz Holzpellets Besonders fossile Brennstoffe belasten Umwelt und Klima beim Verbrennen. Es entstehen Abgase wie Kohlendioxid, Schwefeldioxid (Umweltbundesamt) oder Stickoxide. Im Zeichen des Umwelt- und Klimaschutzes stellt

Pflanzenöl unterstützt den europäischen Patienten beim harten Entzug vom Erdöl

Erdöl ist der zentrale Treib- und Baustoff auf den wir uns seit Jahrzehnten in der westlichen Welt verlassen. Daran ist erstmal nichts verkehrt. Die kreative Nutzung von Ressourcen und Werkzeugen ist eines unserer menschlichen Talente. Aber wie die Erfahrung zeigt, bringt eine erdölbasierte Wirtschaft nicht nur Licht, sondern auch jede Menge Schatten mit sich. Die zwei Seiten einer Medaille oder the dark side of the moon sind beliebte Bilder für diesen natürlichen Konflikt. Das Problematischste an der beliebten Ressource Erdöl ist aber zunehmend, dass sie endlich ist. Für uns, die täglich die Vorzüge einer mit Erdöl betriebenen Wirtschaft genießen, ist die ENDLICHKEIT des Erdöls

Veranstaltungsbericht: Europäische Biomasse-Konferenz in Kopenhagen weist in Richtung BioÖkonomie

Das Bella Center Copenhagen fasziniert und der Gebäudekomplex bietet mit seiner modernen Architektur genau die richtigen Räumlichkeiten für die europäische Biomasse-Konferenz 2013. Und wie einige Fotos zeigen, haben sich auch die Kollegen von der grünen Biomasse ihren Platz im Gebäude erobert und zur friedlichen Stimmung beigetragen. BiomassMuse war als Medienpartner auf dem Event in Kopenhagen vertreten und einige Ergebnisse des diesjährigen Branchentreffens werden hier vorgestellt. "Jeg elsker Copenhagen og Biomasse! | Ich liebe Kopenhagen und Biomasse!" Bilanz: Wetter + Stimmung = sonnig + klar Regen in Berlin, strahlender Sonnenschein in Kopenhagen. Der Besuch der Biomasse-Konferenz hätte nicht besser beginnen können. Wer immer bei strahlendem Sonnenschein

Einführung von Antidumping-Zöllen für Biokraftstoff-Importe in die EU

Der Import und Verkauf von Technologien aus China in Deutschland ist für die hiesigen Hersteller von Solaranlagen eine zunehmend existentielle Sorge. Häufig werden die Photovoltaikmodule vom chinesischen Staat stark subventioniert und können deshalb noch unter Herstellungskosten (Dumping) in Europa verkauft werden. Für die europäischen Hersteller bedeutet das ein Preiswettkampf der nicht gewonnen werden kann. Auch in der Bioenergie-Branche gibt es Konflikte beim Import von Waren. Allerdings liegen die Handelskonflikte hier nicht auf dem Import von Technologien, sondern entsprechend dem Wesen der Bioenergie im Import von Agrarrohstoffen (Biomasse) oder fertigen Bioenergieträgern (Biodiesel und Bioethanol). Eine Entscheidung der EU-Kommission vom 27.Mai zur Einführung von

Europäische Biomasse-Branche trifft sich im Juni in Kopenhagen

Die Bioenergie ist nur eines von 3 großen Teilgebiet der modernen Biomasse-Nutzung. Die anderen Beiden sind die stoffliche Nutzung von Biomasse und die Nutzung von Pflanzen zur Ernährung von Mensch und Tier. Zwischen allen 3 Nutzungsformen gibt es Schnittmengen und Synergien, aber eben auch Konkurrenzen, die vor allem auf der natürlichen Begrenzung von Ackerflächen basieren. Damit die Biomasse-Branche trotzdem gemeinsam zur Energie- und Rohstoffwende auftreten kann, ist es wichtig, dass sich die Vertreter der Teilbranchen abstimmen und sowohl über Probleme, als auch über Potentiale diskutieren. Die nächste Möglichkeit hierzu ist die anstehende 21. Europäische Biomasse-Konferenz (EU BC&E), welche dieses Jahr in Kopenhagen