0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×

Die Bioenergie steht beim Thema Nachhaltigkeit in der Kritik. Diese Kritik hat vor allem die im Zentrum stehende Biokraftstoffbranche (Stichworte: Palmöl und Biodiesel) in den vergangenen Jahren sehr ernst genommen. Das Ergebnis ist, dass die Bioenergiebranche mittlerweile über die modernsten Zertifizierungssysteme verfügt, die es für den nachhaltigen Anbau und die Nutzung von Biomasse gibt. Bei der Kontrolle konzentrieren sich die Zertifizierungssysteme hauptsächlich auf die ökologische und teilweise auch auf die soziale Nachhaltigkeit dieses Wirtschaftszweigs.

Das heißt allerdings nicht, dass die Systeme zur Nachhaltigkeitszertifizierung schon reibungslos im wirtschaftlichen Alltag funktionieren. Bei der Umsetzung von so weitgehenden Schutzmechanismen muss erfahrungsgemäß viel Lehrgeld bezahlt werden. In Europa ist die Einhaltung der Nachhaltigkeitsanforderungen seit 2011 verpflichtend und die seit der Einführung gewonnen Erfahrungen werden von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Erfahrungsberichten ausgewertet.

Die Nachhaltigkeit der Bioenergie

BLE veröffentlicht Erfahrungsbericht zur Umsetzung der Nachhaltigkeitskriterien

Der nachfolgende Text ist eine Mitteilung der BLE vom 11.07.2013.

Die BLE veröffentlichte Mitte des Monats ihren dritten Evaluations- und Erfahrungsbericht und fasst in diesem die Umsetzung der Nachhaltigkeitskriterien aus der Erneuerbare-Energien-Richtlinie zusammen. Im Jahr 2012 wurden EU-weit 1.943 weitere Betriebe zertifiziert, davon 50,2 Prozent in Deutschland.

Die BLE fasst in ihrem dritten Evaluations- und Erfahrungsbericht die Umsetzung der Nachhaltigkeitskriterien aus der Erneuerbare-Energien-Richtlinie zusammen. Aus fast 45 Prozent der in Deutschland in Verkehr gebrachten Biomasse wird Biodiesel hergestellt. Der zweithöchste Anteil entfällt nach den Daten der BLE-Datenbank Nabisy auf Bioethanol mit etwa 22 Prozent gefolgt von Biomethan (rund 16 Prozent). Zum Stichtag 31. Dezember 2012 waren insgesamt 1.943 Betriebe zertifiziert, davon 50,2 Prozent in Deutschland. 39,6 Prozent der Betriebe stammen aus anderen EU-Mitgliedstaaten und 10,2 Prozent aus Drittstaaten.

Verteilung der für den deutschen Markt gemeldeten Wirtschaftsteilnehmer:

Zertifizierungsstellen nachhaltige Bioenergie

Emissionseinsparung gegenüber fossilen Brennstoffen erhöht sich auf 57 Prozent

In Nabisy, der webbasierten staatlichen Datenbank zur Dokumentation der Rückverfolgbarkeit und Massenbilanzierung von Lieferungen nachhaltiger Biomasse, wurden 13.119 Nachhaltigkeitsnachweise mit einem Gesamtenergiegehalt von 315.896 Terajoule eingestellt. Die Emissionseinsparung im Vergleich zu fossilen Brennstoffen verbesserte sich im vergangenen Jahr auf rund 57 Prozent (2011: 49 Prozent).

Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse aus dem Jahr 2012

Die folgenden Punkte stammen aus der Zusammenfassung des aktuellen Evaluations- und Erfahrungsberichts der BLE.

  • Zum Stichtag 31.12.2012 sind 2 Zertifizierungssysteme und 26 Zertifizierungsstellen durch die BLE anerkannt.
  • Die Kommission hat bis Ende 2012 insgesamt 13 freiwillige Regelungen zugelassen.
  • Weltweit wurden durch die von der BLE anerkannten Zertifizierungsstellen 1.259 Betriebe im Jahr 2012 zertifiziert.
  • Im Jahr 2012 wurden in Nabisy 13.119 Nachhaltigkeitsnachweise für Biokraftstoffe bzw. Biobrennstoffe mit einem Gesamtenergiegehalt von 315.895.919.901 MJ erfasst.
  • Vom Gesamtenergiegehalt ausgehend ist mit knapp 45 % Biodiesel, neben Bioethanol und Biomethan, das wichtigste Biomasseerzeugnis.
  • Der wichtigste Ausgangsstoff für die Biodieselherstellung ist, wie im vergangenen Jahr mit knapp 63 % der Raps.
  • Der wichtigste Ausgangsstoff für die Bioethanolherstellung ist mit rund 48 % der Mais. Im Gegensatz zum letzten Jahr stammt nur noch ungefähr ein Drittel dieses Maises aus den USA.
  • Der Anteil des auf Konten anderer Staaten ausgebuchten Energiegehaltes beträgt 17,36 % vom Gesamtenergiegehalt, der in Nabisy für das Jahr 2012 hinterlegt ist.
  • 44 % der nachhaltigen Biokraftstoffe bzw. Biobrennstoffe, die für 2012 in Nabisy erfasst sind und Angaben zum Anbauland enthalten, sind aus Rohstoffen hergestellt, die in Deutschland angebaut wurden.
  • Der Gesamteinsparung der Treibhausgasemissionen beträgt für das Jahr 2012 12.907.122 tCO2eq bei einem zugrunde gelegten Energiegehalt von 274.372.748.060 MJ.

Download BLE-Erfahrungsbericht zur Nachhaltigkeit von Bioenergie

Download Erfahrungsbericht

Der Erfahrungsbericht der BLE

Hier können Sie den vollständigen Evaluations- und Erfahrungsbericht 2012 der Bundesanstalt für Ernährung und Landwirtschaft als PDF herunterladen

Download Erfahrungsbericht