0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×

Die gasförmige Bioenergie steht aktuell für den erfolgreichsten Zweig der Bioenergiebranche und ein Rekordjahr löst das Vorherige ab. So kommt es, dass zur Jahresmitte 2012 etwa 7.400 Biogasanlagen mit einer Leistung von insgesamt 3.000 MW einen Anteil von über 3 Prozent am deutschen Stromverbrauch bereitstellen. Aber diese Rally des auf der Vergärung von Energiepflanzen und Abfällen basierenden Energieträgers wird mit dem Inkrafttreten des EEG 2012 vorerst gebremst. Wie stark diese Abbremsung in den kommenden beiden Jahren ausfallen wird, hat der Fachverband Biogas nach der Auswertung der geänderten Rahmenbedingungen prognostiziert. Die Jahreszahlen mit der Anzahl der Biogasanlagen in Deutschland bieten einen neutralen Blick auf den Fortschritt dieser Teilbranche innerhalb der erneuerbaren Energien.

Nach den Rekordjahren kommt ein Einbruch

Nach der Sonne kommt der Regen und nach dem Regen auch wieder die Sonne?! Diesen Zyklen der Natur muss sich auch die Biogasbranche beugen. Der Einbruch des Zubaus an Anlagen ist demnach eine notwendige Phase ähnlich dem jährlich wiederkehrenden Herbst, während dem auch kein Netto-Biomassewachstum stattfindet.

Bei allen Sorgen um die diesjährigen Entwicklungen kann die Branche auf sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken. Sie versorgt mittlerweile 5 Millionen Privathaushalte mit Ökostrom und kann einen Jahresumsatz von 7 Milliarden Euro vorweisen.

Tabelle Anzahl Leistung Biogasanlagen in Deutschland

Das Jahr 2011 war ein Rekordjahr für die Entwicklung der Biogasbranche.

Eine detaillierte Beschreibung der Branchenentwicklung, beispielsweise die Anlagenanzahl sortiert nach Bundesländern, finden Sie in den vom Fachverband Biogas veröffentlichten Branchenzahlen.

Die Spitzenpositionen bei der Anzahl an Biogasanlagen belegen auch im Jahr 2011 weiterhin die folgenden 3 Bundesländer:

  • Bayern (Anzahl Biogasanlagen: 2.374)
  • Niedersachsen (Anzahl Biogasanlagen: 1.300)
  • Baden-Württemberg (Anzahl Biogasanlagen: 796)

Die Anzahl an Arbeitsplätzen welche in Deutschland direkt oder indirekt durch die Gewinnung und Nutzung von Biogas gesichert wurden (z.B. Bau und Betrieb von Biogasanlagen), betrug Ende des Jahres 2011 bereits 54.000. Das entspricht einem Wachstum von großartigen 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und demonstriert bei aller Kritik (Vermaisung) das soziale Potential des dezentralen Energieträgers!

Mini-Biogasanlagen, Repowering und Biomethan als Zugpferde 2012

Auch wenn in den kommenden beiden Jahren eine ähnliche Konsolidierungsphase anzustehen scheint, wie sie die Branche bereits in den Jahren 2007 und 2008 (üb-)erlebt hat, gibt es auch technologische Zugpferde, welche die Akteure des Biogassektors durch die anstehenden trockenen Jahre ziehen werden.

Wie vom Gesetz vorgegeben, werden neue Anlagen in den kommenden Jahren deutlich energieeffizienter und standortangepasster sein müssen, um die geforderten Mindestbedingungen (60 Prozent Wärmenutzung) für eine Förderung nach EEG zu erhalten.

Die Jahre 2012 und 2013 werden, nicht nur meiner Einschätzung nach, durch die 4 folgenden Entwicklungen getragen und geprägt werden.

Welche Marktchancen und Stärken sollten noch stärker genutzt und ausgebaut werden, um den weiteren Ausbau der gasförmigen Bioenergie zu sichern? Was sagen Sie?

Danke an den Fachverband Biogas für die wieder sehr spannende Zusammenstellung der Jahresdaten für die Biogasbranche in Deutschland. Der Fachverband informiert außerdem mit der neuen Internetseite „Biogas-Kann‘s“ über den heimischen Energieträger Biogas.