Neues Biomasse Heizkraftwerk in Berlin

Für 440 Millionen Euro wird in Berlin (Märkisches Viertel) ein Heizkraftwerk umgebaut und soll in 2 Jahren komplett mit Biomasse beheizt werden. Bisher läuft das Fernheizkraftwerk noch mit Erdgas und soll nach der Modernisierung hauptsächlich mit Holzresten und Hackschnitzeln betrieben werden. 13.000 Wohnungen sollen ab 2015 durch diese Anlage versorgt werden, wodurch in der CO2-Bilanz 23.000 Tonnen jährlich eingespart werden können.

About the Author:

Ron "BiomassMuse" Kirchner ist Umweltingenieur, Fachjournalist und WebDesigner. Eine für BiomassMuse nützliche Mischung, da diese einen unabhängigen Schreibstil unterstützt. Aus der Hauptstadt schreibt er über den Einsatz der gasförmigen, flüssigen und festen Bioenergie im Strom-, Wärme- und Kraftstoffmarkt. Außerdem engagiert er sich gemeinsam mit anderen Energiebloggern für das Gelingen einer bürgernahen und ganzheitlichen Energiewende.

One Comment

  1. elgen schelenz 15. August 2010 at 18:57

    gerade schreibe ich einen Brief an die Senatorin, von der ich hörte, dass es in Berlin keine Biomasse gibt – allein in den Stadtwäldern, ich zeige es Ihnen gerne.verkommt dermassen viel Biomasse, dass ich es kaum noch ertragen kann, Biomassen lassen sich in dn Gärten sammeln, wenn ein System eingeführt wird und und …
    Es befassen sich so viel mit der Biomasse aber ist einer auch da, wo sie nutzlos in Mengen verkommt?

Leave A Comment

Please leave these two fields as-is:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.