0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×

Die Algennutzung ist eines der innovativsten Zukunftsfelder der Biomasse-Branche. Nach Jahrhunderten der Konzentration auf die Landwirtschaft rücken Möglichkeiten zur marinen Gewinnung und Verwendung von Biomasse zunehmend in den Fokus von Unternehmen und Forschungsinstituten. Um die aktuelle Vielfalt der Marktsituation im Algenbereich vorzustellen und konkrete Anlaufpunkte für Geschäftspartner oder Fragen zu liefern, habe ich verschiedene Teilnehmer der Branche in einer Liste zusammengefaßt.

Vorteile und Chancen der Algennutzung

Vorneweg möchte ich noch einmal auf die Potentiale der Anwendung von Algenbiomasse hinweisen.

  • Mikroalgen haben ein um das Vielfache höhere Biomassewachstum gegenüber Ackerpflanzen
  • für den Anbau werden keine zusätzlichen Landflächen verbraucht
  • Algen benötigen weniger Makronährstoffe (Phosphor, Stickstoff, Kalium) und passen sich in ihrer Entwicklung an das bestehende Nährstoffangebot an
  • die Ernte von Biomasse im Meer oder Bioreaktoren ist das ganze Jahr über möglich
  • Mikroalgen haben im Vergleich mit komplexeren Pflanzen einen geringeren Wasserbedarf
  • außerdem können sie sowohl in Süß-, als auch Salzwasser wachsen.
  • die Möglichkeit zur Nutzung von Abgasen (CO2) und Abwasser als Düngung, erhöhen den Grad der Kreislaufwirtschaft bei der Kultivierung von Algen

Mit Grün-, Blau-, Rot-, Braun-, Goldalgen etc. ist die Palette dieser Pflanzen vielfältig wie das Farbspektrum eines Tuschkastens und die Anwendungspotentiale erscheinen unbegrenzt.

Algenreaktor Labor Spirulina Chlorella Algenkraftstoff Biokraftstoff Öl

Liste von Firmen und Instituten in der Algenbranche

Im Folgenden eine Aufzählung von wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen die sich auf die Algennutzung spezialisiert haben. Dabei werden sowohl Akteure für stoffliche Nutzungpfade, als auch Technologien zur Weiterentwicklung von bioenergetischen Produkten (z.B. Biokraftstoffe) aufgelistet.

1. Unternehmen der Algenbranche in Deutschland

  • Algen-Cluster der Region Berlin-Brandenburg (siehe Artikel)
  • Cyano Biofuels, Berlin,  –  Biokraftstoffe aus Cyanobakterien
  • Subitec, Spin-Off des IGB (siehe unten), Stuttgart  –  Produktion von Algenbiomasse im Photobioreaktor
  • Cyano Biotech GmbH, Berlin, Spin-Off der HU Berlin  –  Rote Biotechnology
  • Phytolutions, Bremen  –  Algenproduktion für die medizinische, ernährungstechnische und energetische Anwendung
  • IGV, Nuthetal  –  Entwicklung von anwendungsorientierten Konzepten in der Mikroalgenbiotechnologie
  • Hezinger AlgaeTec, Kornwestheim –  Algenzucht und Vertrieb
  • Novagreen, Vechta-Langförden  –  Verfahrentechnik und Projektmanagement für Algenproduktion
  • Blue Biotech, Kollmar  –  Herstellung, Handel und Vertrieb von Mikroalgen
  • Phyton Energy, Flensburg  –  Energie aus Algen
  • Algomed, Klötze  –  Produkte aus Algen
  • Breen Biotec, Stuttgart  –  Biodiesel und Werkstoffe aus Mikroalgen

2. Wissenschaftliche Institute zur Algenforschung in Deutschland

In der Wissenschaft gibt es weltweit zahlreiche Forschungsprojekte zum Thema Algen. Eine Auswahl deutscher Einrichtungen und Projekte ist hier aufgelistet.

3. Internationale Unternehmen im Bereich der Algentechnologie

  • Solix Biofuels, USA, Energiegewinnung aus Algen
  • Biofields, Mexiko, Biokraftstoffe aus Algen
  • BioCentric Energy, USA, Biodiesel aus Algen
  • Solazyme, USA, Biodiesel und Lebensmittel aus Algen
  • Seambiotic, Israel, Produktion von Mikroalgen mit CO2
  • TransAlgae, Israel, Energie und Lebensmittel aus Algen
  • Cavitation Technologies, USA, Ölgewinnung aus Algen
  • Simply Green Biofuels, USA, Biokraftstoffe aus Algen

4. Weitere Dienstleistungen der Algenbranche

Die Liste ist nicht vollständig, nennt aber viele der aktuell besonders aktiven Einrichtungen. Über Hinweise zu weiteren Projekten innerhalb der Algenforschung und -nutzung in Form von Kommentaren freue ich mich natürlich und nehme diese gern in die Liste auf.