0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×

Die Bioenergie ist nur eines von 3 großen Teilgebiet der modernen Biomasse-Nutzung. Die anderen Beiden sind die stoffliche Nutzung von Biomasse und die Nutzung von Pflanzen zur Ernährung von Mensch und Tier. Zwischen allen 3 Nutzungsformen gibt es Schnittmengen und Synergien, aber eben auch Konkurrenzen, die vor allem auf der natürlichen Begrenzung von Ackerflächen basieren. Damit die Biomasse-Branche trotzdem gemeinsam zur Energie- und Rohstoffwende auftreten kann, ist es wichtig, dass sich die Vertreter der Teilbranchen abstimmen und sowohl über Probleme, als auch über Potentiale diskutieren. Die nächste Möglichkeit hierzu ist die anstehende 21. Europäische Biomasse-Konferenz (EU BC&E), welche dieses Jahr in Kopenhagen stattfinden wird.

Foto EUBCE

„Kurs setzen für eine biobasierte Wirtschaft“

Auf meinem ersten Besuchs der EU BC&E in Berlin habe ich erlebt, wie breit die Biomasse-Branche inhaltlich aufgestellt ist. Außerdem habe ich erfahren, dass sich die energetische und stoffliche Nutzung von Biomasse nicht zwangsläufig im Weg stehen müssen, sondern immer häufiger eng miteinander verflochten sind. Trotzdem wird die Bioenergie seit der Formulierung derKaskadennutzung vielfach eher als nachgelagerte Verwendungsform für Biomasse betrachtet, welche am Ende des Lebenszyklus der Biomasse-Nutzung steht. Diesem Trend entsprechend, steht die vom 2 bis 7 Juni stattfindende EU BC&E unter dem verbindenden Titel „Kurs setzen für eine biobasierte Wirtschaft“.

Das Programm der Biomasse-Konferenz zeigt die zunehmende Bedeutung des BioÖkonomie-Gedankens. Wie gewohnt sind die Konferenzblöcke, die parallel zur Biomasse-Messe stattfinden, sehr innovativ ausgelegt und behandeln viele Konzepte, die sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden. Hier eine kleine Auswahl an Themen:

  • Alternative Energiepflanzen
  • Biokraftstoffe der nächsten Generation
  • Weiterentwicklung innovativer Aufbereitungsmethoden (Pyrolyse, HTC, Syngas)
  • Anwendungsfelder für Lignin und Lignocellulose
  • Konzepte für Bioraffinerien

Zeit und Lust auf ein Treffen?

Wenn jemand der Biomasse-Kollegen und Leser von BiomassMuse ebenfalls auf der diesjährigen EU BC&E sein wird, freue ich mich auf ein persönliches Kennenlernen. Eine kurze Absprache über Twitter, G+ oder Mail reicht aus, um sich auf einer der größten Biomasse-Veranstaltungen weltweit zu begegnen.

Außerdem wird über die Veranstaltung live auf Twitter (#EUBCE) und im Anschluss auch hier im Blog zu lesen sein.