1 Flares Twitter 1 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 1 Flares ×

Wir leben in einer Welt, die wirtschaftlich global vernetzt ist und miteinander interagiert. Die Zusammenarbeit von Biokraftstoff-Unternehmen wird zunehmend internationaler und vereint dabei nationale Stärken und Spezialisierungen um die gesamte Branche voranzubringen. Die Privatwirtschaft spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Realisierung von gesellschaftlich gewünschten und politisch vorgegebenen Zielen geht. Die Worldbiofuels Markets (WBM) ist die wahrscheinlich wichtigste internationale Konferenz für die wirtschaftliche Entwicklung der internationalen Biokraftstoffbranche. Am 28. und 29. September findet sie dieses Jahr in Sao Paulo statt.

Redner und Biokraftstoff-Unternehmen auf dem WBM Brazil

Auf der zweitägigen Konferenz werden Vertreter der größten und innovativsten Unternehmen im Biokraftstoffmarkt anwesend sein und über ihre gemachten Erfahrungen und Ziele berichten. Dabei treffen sich in Sao Paulo vor allem die Unternehmen, die sich weltweit auf die Erforschung und Herstellung von Biokraftstoffen der nächsten Generation spezialisiert haben.

Hier eine kleine Auswahl an Unternehmen und Rednern, welche auf dem WBM 2011 vertreten sind. Bei den Rednern handelt es sich meist um die Geschäftsführer und Entscheidungsträger der Biokraftstoff-Unternehmen:

  • Amyris – Paulo Diniz, CEO
  • Biogasol – Anders Funch Jensen, Director Customer Solutions
  • Boeing – Billy Glover, geschäftsführender Direktor der Umweltstrategie
  • Ceres – Richard Hamilton, CEO
  • Codexis – Vonnie Estes Vizepräsident
  • Cosan – Marcos Lutz, CEO
  • Genencor – Aaron Kelley, Direktor der Geschäftsentwicklung
  • KiOR – Joe Cappello, Präsident des internationalen Geschäfts
  • LS9 – Ed Dineen, CEO
  • Novozymes – Poul Ruben Anderson, Vizepräsident
  • Petrobas – João Norberto Noschang Neto, Senior Technologie-Manager
  • SG Biofuels – Kirk Haney, CEO
  • Süd-Chemie – Markus Rarbach, Leiter Biokatalyse

Diese und viele weitere Redner werden auf der Biokraftstoff-Konferenz von ihren Erfahrungen und Plänen berichten.

Agenda der Worldbiofuels Markets 2011

Die Agenda einer jährlich stattfinden Konferenz gibt einen guten Überblick zu den wichtigsten Themengebiete einer Branche im vergangenen und kommenden Jahr. Hier eine Übersicht über einige Themenschwerpunkte die auf der diesjährigen Worldbiofuels Markets 2011 vorgestellt und diskutiert werden.

  • Entwicklungen der internationalen Biokraftstoff-Branche im Jahr 2010 und aktueller Stand 2011
  • Internationale Beziehungen zwischen Brasilien, den USA und der EU
  • Forschung und Entwicklung im Bereich neuer Energiepflanzen (Algen, Bagasse, Kokosnuss, Stroh etc.) und Biokraftstoffen der nächsten Generation (siehe Übersicht)
  • Scale-Up von Biokraftstoffanlagen und Vermarktung von Biokraftstoffen
  • Potentiale von Biokraftstoffen in der Luftfahrt
  • Wachstumsraten, Marktführer und technologische Potentiale des brasilianischen Biokraftstoffmarkts
  • Innovative Konzepte für Bioraffinerien und Biochemikalien
  • Stand und Bedeutung der Nachhaltigkeitszertifizierung von Biokraftstoffen
  • Innovative Technologien zur Verbesserung der Nachhaltigkeit von BKS
  • Strategien für den Umgang mit der iLUC-Problematik (indirect-land-use-change)
  • Finanzierung und Investitionen im Biokraftstoffmarkt

Veranstalter des WBM 2011: GreenPower Conferences

Das Team der „GreenPower Conferences“ hat für die von ihr ausgerichteten Events schon mehrere Auszeichnungen (Conference Award 2010 und 2011) erhalten. Seit 2003 konzentriert sich das Unternehmen auf die Ausrichtung von professionellen Veranstaltungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Erneuerbare Energien und Klimaschutz.

Teilnahme und Anmeldung für die Worldbiofuels Markets 2011

Für mehr Informationen zur Worldbiofuels Markets oder zur Anmeldung für die Veranstaltung am 28-29. September in Sao Paulo besuchen Sie gerne die offizielle Internetseite des Worldbiofuels Markets 2011 Events.

Jenen die an der diesjährigen Worldbiofuels Markets in Brasilien teilnehmen, wünsche ich viel Spaß und einen spannenden Besuch des 2.größten Biokraftstoffmarkts der Welt. Es würde mich freuen, Sie vor Ort auch persönlich zu treffen.

Allgemein hoffe ich, dass die Veranstaltung ein großer Erfolg und weitere Potentiale der Biokraftstoffbranche freigesetzt werden.